Winterhochzeit

Winterhochzeit auf dem Hof Leutenecker in Ludwigsburg

Warum sich eine Hochzeit im Winter mehr als lohnt

Hochzeit feiern im Winter? Für viele Paare unvorstellbar. Nach wie vor wählen die meisten Brautpaare die lauen Frühlings- und heißen Sommertage für ihre Hochzeit. Doch nach Corona müssen nun viele Paare umdenken. Die Winterhochzeit rückt plötzlich aufs Radar. Und so entpuppt sich die Winterhochzeit langsam aber sicher zum absoluten Geheimtipp für Hochzeitspaare. Denn: eine Hochzeit im Herbst oder Winter kann nicht nur unglaublich gemütlich, sondern auch wunderbar romantisch sein. Warum, erzähle ich euch in diesem Blogbeitrag.

Schnee, Kälte, Matsch. Das sind die Dinge, die vielen Hochzeitspaaren in den Sinn kommen, wenn sie an den Winter denken. Dabei gibt es viele Gründe, sich für eine Hochzeit im Winter zu entscheiden.

Kuscheliges Ambiente und Romantik pur

Kaum eine Jahreszeit besticht durch so viel Romantik wie der Winter. Je kälter es draußen wird, desto gemütlicher könnt ihr es euch und euren Gästen drinnen herrichten. Denn der Winter bietet viele tolle Möglichkeiten, eure Hochzeitslocation zu schmücken. Warme Farben, goldene Accessoires, leuchtende Kerzen und verschiedene Naturmaterialien zaubern ein kuscheliges Ambiente und Wohlfühlatmosphäre in euren Festsaal. Ein paar schön inszenierte Lichter und zack habt ihr sie – diese atemberaubende Stimmung, die euch auch kein Regenwetter vermiesen kann. Selbst wenn ihr an diesem Tag nicht mit dem idealen Winterwetter aus Schnee und Sonnenschein gesegnet seid, so bietet die Winterhochzeit einen weiteren entscheidenden Vorteil: die Hochzeitsgesellschaft bleibt im Feierraum. Wo sich die Gäste im Sommer meist nach draußen verlaufen, um der unerträglichen Hitze im Feierraum zu entkommen, bleiben im Winter alle zusammen und feiern gemeinsam das große Fest.

Faire Preise & bessere Auswahl

Weil die Wintermonate nicht ganz so beliebt sind wie die Frühlings- und Sommermonate bieten viele Dienstleister ihr Angebot im Winter oftmals zu erschwinglicheren Preisen an als im Frühjahr oder Sommer. Außerdem habt ihr aufgrund der geringeren Nachfrage auch die bessere Auswahl. Ob Location, Catering, Fotograf oder Florist – wer sich für eine Hochzeit im Winter entscheidet, spart oft nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven bei der Suche.

Besondere Erinnerungen

Auch, wer keine Lust auf 0815-Hochzeiten hat und sich etwas besonderes wünscht, ist mit einer Winterhochzeit gut aufgehoben. Denn wo sich im Sommer meist eine Hochzeit an die andere reiht und sich oftmals kaum von der vorangegangenen unterscheidet, seid ihr mit eurer Winterhochzeit sicher etwas besonderes. Auch, was den Ablauf anbelangt, bietet die Hochzeit im Winter jede Menge Abwechslung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Glühwein- statt einem Sektempfang? Statt Baumstammsägen oder Luftballonsteigen könnt ihr mit einer Hot Chocolate Bar oder Kamingeschichten punkten. Klingt das nicht toll?

Flexible Gäste

Der Sommer ist vorbei. Und somit auch die Urlaubssaison. Viele sind bereits verreist und erholt und gut gelaunt aus dem Urlaub zurück. Außerdem finden weniger Hochzeiten statt. Das lässt eure Gäste vermutlich flexibler werden. Doch Achtung: im Dezember finden oft viele Weihnachtsfeiern statt. Deshalb eignen sich vor allem der Januar und Februar hervorragend für euer Fest. Apropos Reisen: auch beim Thema Hochzeitsreise werdet ihr nun vermutlich weitaus bessere Angebote zu eurem Traumziel erhalten als im Sommer.

Leckeres Essen

Wo im Sommer meist leichte Gerichte serviert werden, könnt ihr im Winter so richtig auftischen. Statt sommerlicher Salate gibts hier leckere Suppen, Braten und deftige Beilagen wie Knödel oder Spätzle. Oder wie wäre es mit einem leckeren Cupcake-Buffet?

Cupcake Buffet als Element einer Winterhochzeit auf dem Hof Leutenecker in Ludwigsburg
Dekoration und Papeterie

Während bei Sommerhochzeiten oft die gleiche Deko verwendet wird, erledigt sich dies im Winter quasi von selbst. Pinienblätter, kleine Zweige, Kiefernzapfen, ein paar goldene oder silberne Kerzen – fertig. Dazu die passende Papeterie in warmen Farben und schon habt ihr eine wunderbar festliche Stimmung. Je nach Wunsch lassen sich hier viele verschiedene Materialien und Papiere miteinander kombinieren. Auch die beliebte Heißfolienprägung  in Gold oder Silber eignet sich für diese Jahreszeit besonders gut. Gerne untersützte ich Euch bei der Entwicklung eurer ganz persönlichen und individuellen Hochzeitspapeterie. Schreibt mir doch gleich mal eine Nachricht

Impressionen einer romantischen Winterhochzeit mit moderner Papeterie in den warmen Farben Mandel, Grabe und Weiß, veredelt mit Transparentpapier und hochwertigem Seidenband

Wie ihr seht, gibt es viele Gründe, im Winter zu heiraten. Solltet ihr euch für eine Winterhochzeit entscheiden, bin ich sicher, dass es auch in dieser Jahreszeit ein unvergesslich schönes Fest wird. Für den Fall, dass ihr eure Hochzeit aufgrund von Corona verschieben müsst, schaut doch mal in diesem Blogbeitrag vorbei. Dort findet ihr ein kostenloses Change out Date-Freebie, das ihr herunterladen und ganz einfach per WhatsApp oder Email verschicken könnt.


Ich wünsche ich euch viel Spaß bei der Planung und Vorbereitung!

Dienstleister:
Location & Torte: Hof Leutenecker, Remseck
Blumen: Rosmarin & Thymian Ludwigsburg, Ludwigsburg
Fotos: Rebecca Conte, Kornwestheim
Brautkleid: Brautatelier Tara, Stuttgart
Haare, Schmuck & Make Up: Brideful Agency, Ludwigsburg
Papeterie: emmipapers, Ludwigsburg

Ein Gedanke zu „Winterhochzeit“

Kommentare sind geschlossen.